Ward-Methode

Seit 2018 bietet die Stiftung „Singen mit Kindern“ die Fortbildung „Alle Kinder können singen“ in Baden-Württemberg an. In dieser Fortbildung lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie sie Kinder mithilfe der Ward-Methode musikalisch ausbilden.

Was ist die Ward-Methode?

Das Ward-System ist eine Methode zum Aufbau musikalischer Fähigkeiten. Sie ist nach der amerikanischen Musikpädagogin Justine Bayard Ward (1879-1975) benannt, die der festen Überzeugung war: „Alle Kinder können singen!“. Ihr Ziel war es, Kindern aus allen Schichten eine musikalische Bildung zu ermöglichen. Zusammen mit der Catholic University of America entwickelte sie in den 1920 Jahren in Washington ihre Ward-Methode: ein Lehrplan für den Musikunterricht, der in den katholischen Grundschulen der USA zum Einsatz kam. Grundlage des Unterrichts ist das Singen. Dadurch wurde die Ward-Methode immer bekannter und wird bis heute in Grundschulen und Kinderchören eingesetzt.

Fortbildungsinhalte

In der Fortbildung „Alle Kinder können singen“ lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Ward-Methode kennen und anwenden. Diese geht davon aus, das Kinder gerne einzelne Aspekte eines Themas erlernen und gliedert Musik deshalb in verschiedene Elemente:

  • Stimmbildung
  • Gehörbildung
  • Rhythmik/Metrik
  • Improvisation
  • Notation
  • Melodien und Lieder

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen alle Elemente kennen, um diese dann in 20-minütigen Ward-Lektionen im Unterricht einzusetzen. Diese Lektionen sind abwechslungsreich aufgebaut und wirken spielerisch und motivierend auf die Kinder. Grundlage ist die relative Solmisation: Jedem Ton der Tonleiter wird eine Silbe zugeordnet.

Die Inhalte der Fortbildung sind in vier Bausteine gegliedert, die thematisch aufeinander aufbauen. Jeder Baustein entspricht einem schulischem Unterrichtsjahr:

  • Im ersten Baustein werden der 2-er Auftakt, die Töne do-la und 1-6 durchgenommen. (Umfang: 2 Fortbildungstage)
  • Darauf folgen im zweiten Baustein der 3-er Auftakt und die Töne do-do. (Umfang: 1 Fortbildungstag)
  • Der dritte Baustein behandelt Volltakte und den Dreiklang. (Umfang: 1 Fortbildungstag)
  • Schließlich folgen Punktierungen, Achtel und der Violinschlüssel im vierten Baustein. (Umfang: 1 Fortbildungstag)

Unsere Empfehlung: Absolvieren Sie die einzelnen Module mit etwas zeitlichem Abstand. So haben Sie genügend Zeit, das jeweils Erlernte in der Praxis anzuwenden und zu vertiefen.

Die Stiftung „Singen mit Kindern“ hat umfangreiche Materialien zur Ward-Methode erstellt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten das Handbuch „Alle Kinder können singen“ im Rahmen der Fortbildung geschenkt. Nach Abschluss der Fortbildungen erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Urkunde zum Nachweis ihrer besonderen Qualifikation.

Wo finden die Fortbildungen statt?

Die Fortbildungen finden regelmäßig an verschiedenen Orten in Baden-Württemberg statt, zum Beispiel in Stuttgart, Ludwigsburg und Böblingen. In Kooperation mit der PH Ludwigsburg bieten wir seit dem Sommersemester 2019 auch für Lehramtsstudierende den Kurs „Alle Kinder können singen“ an.

Ziel der Fortbildung

Die Stiftung „Singen mit Kindern“ hat sich zum Ziel gesetzt, die Ward-Methode bekannt zu machen. So sollen Kinder aus allen Schichten Zugang zu einer fundierten musikalischen Grundausbildung erhalten – unabhängig von den musikalischen Kenntnissen und den zeitlichen und finanziellen Möglichkeiten der Eltern. Ein weiteres Ziel unserer Stiftung ist es, die Freude am gemeinsamen Singen zu wecken, sowohl in der Grundschule als auch in der Familie und mit Freunden. Darüber hinaus wollen wir Kinder in ihrer persönlichen Entwicklung sowie in ihrer sprachlichen und musikalischen Ausdrucksfähigkeit fördern.

Für wen ist die Fortbildung geeignet?

Die Fortbildung ist für musikalisch interessierte Grundschullehrkräfte konzipiert. Auch Studierende und Quereinsteiger sind herzlich willkommen, ebenso wie Kinderchorleiter und Menschen, die mit Kindern im Grundschulalter musikalisch arbeiten. Noten im Violinschlüssel sollten Sie idealerweise gut lesen können.

Dozentin

Verena Rothaupt ist Ihre qualifizierte und erfahrene Dozentin. Die studierte Kirchenmusikerin leitet seit 1997 die Kantorei Lorch. Seit 2014 unterrichtet sie mit der Ward-Methode an der Staufergrundschule Lorch. Sie leitet außerdem Fortbildungen für Erzieher und Lehrer zu den Themen „Singen in Kitas“ und „Ward-Methode“. Seit 2018 ist sie auch für die Stiftung „Singen mit Kindern“ tätig. Darüber hinaus entwickelte sie als Autorin verschiedene Singspiele und Lieder für Kinder und Erwachsene.

Aktuelle Termine

Die Fortbildung zur Ward-Methode „Alle Kinder können singen“ (Baustein 1) findet an folgenden Terminen statt:
Samstag, 14. September 2019, 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag, 28. September 2019, 10:00 bis 18:00 Uhr

Kosten

Die Fortbildung wird von der Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg gefördert. Wir erheben lediglich einen Unkostenbeitrag in Höhe von 35 Euro pro Person.

Ort

SpOrt Stuttgart

Fritz-Walter-Weg 19

70372 Stuttgart

Jetzt für die Fortbildung "Alle Kinder können singen" anmelden!